Ende Gelände 2019

Das Aktionsbündnis Ende Gelände fordert seit Jahren einen sofortigen Kohleausstieg, um die drohende Klimakatastrophe zu verhindern. Mit spektakulären Großaktionen und massenhaftem zivilen Ungehorsam macht das Bündnis immer wieder auf sich aufmerksam. 2019 blockierte Ende Gelände die Kohleinfrastruktur im rheinischen Braunkohlerevier mit zahlreichen Aktionen. Mehrere Demonstrationen starteten vom Protestcamp aus mit Bengalos, Flaggen und Transparenten. Über mehrere Tage hinweg gelang es hunderten Kliamaktivist*innen die Bahnstrecke zwischen der Kohlegrube und dem Kraftwerk Neurath zu blockieren. Am Samstagnachmittag stürmten rund 1500 Menschen während der Fridays for Future Demo in die Grube und stoppten so den Braunkohleabbau. Die Polizei war bis in die Nacht damit beschäftigt die Blockade zu räumen und die Aktivist*innen aus der Grube abzutransportieren. Noch nie hatten so viele Menschen an den Aktionen von Ende Gelände teilgenommen und sich damit für mehr Klimagerechtigkeit eingesetzt.

Datum

22. Juni 2019

Kategorie

Reportagen