Newroz Demo in Hannover

Mehr als 11.000 Menschen demonstrierten in Hannover gegen den türkischen Angriffskrieg in Afrin und feierten gleichzeitig das kurdische Newroz Fest. Zwei Demonstrationszüge starteten am Morgen  an verschiedenen Punkten, um gegen die türkische Militäroffensive in Nord Syrien zu demonstrieren. Die Demonstrant*innen schwenkten hunderte Fahnen mit dem Symbol der Kurdische Frauenverteidigungskräfte (YPJ) und der Kurdische Selbstverteidigungskräfte (YPG). Die Polizei stoppte die Demonstration mehrfach, da verbotene Parolen gerufen und Symbole mit PKK-Bezug gezeigt wurden. Auf dem Opernplatz trafen sich die beiden Demonstrationen zu einer großen Abschlusskundgebung. Von der Bühne wurden die Demonstrant*innen immer wieder aufgefordert, das Zeigen von verbotenen Fahnen mit dem Konterfei Abdullah Öcalans zu unterlassen, um ein Einschreiten der Polizei zu verhindern.

Datum

17. März 2018

Kategorie

Editorial